IMG-20220703-WA0023

Endlich wieder Wettkampf !!!!

Am Samstag den 02.07.2022 war es soweit. Bei schönstem Freibad Wetter lud der ESSV zum 24. Wartburg Kriterium. Mit 15 Schwimmerinnen und Schwimmern waren wir mit von der Partie. Und es hat sich gelohnt. Es regnete Medaillen … 10 x Gold, 12 x Silber und 7 x Bronze konnten wir erschwimmen. Auch für unsere 4 x 50 m Freistil-Staffel der Mädchen gab es einen Pokal für den 3. Platz. 

Wir gratulieren allen zu ihrem Erfolg. 

Sportgala 2019

Unser Verein räumte bei der diesjährigen 29. Sportgala richtig ab. In der Kategorie „populärster Nachwuchssportler“ belegte Richard Mönch den 2. Platz. In der Kategorie „populärster Übungsleiter/Trainer“ belegte Christopher Bergner den 3. Platz. Ganz besonder Stolz sind wir auf unser Urgestein Karl-Heinz „Kalli“ Schilling. Er wurde mit dem Sonderpreis „Sport im Herzen“ ausgezeichnet.

Allen drei Gratulieren wir zu Ihren Auszeichnungen und sagen „macht weiter so“!!

Quälerei in der Sportschule Trainingslager 2019 Osterburg

In diesem Jahr führte uns unser Trainingslager mal wieder nach Osterburg. Vom 11.8 – 16.8.19 waren wir mit einer Truppe von 13 Personen Gast in der Sportschule. Gleich nach der Ankunft hieß es Mittagessen und Stärken für die erste Trainingseinheit. In dieser wurde erst einmal Bestandsaufnahme gemacht. Das hieß für alle, die eigentlich noch im Ferienmodus waren: Quälen, quälen und nochmals quälen. An den kommenden 3 Tagen war dann Ausdauer- und Techniktraining angesagt. Zweimal am Tag für 2h. Auch der morgendliche Frühsport durfte natürlich nicht fehlen. Trotz Regen am Donnerstag wurde tapfer durchgelaufen, denn das Frühstück musste ja verdient sein. Dann ging es in die Schwimmhalle. Wieder stand Zeitnahme auf dem Programm. Trotz nachlassender Motivation und Muskelkater waren auch einige neue Bestzeiten zu verzeichnen. Auch in der Freizeit war an Ausruhen kaum zu denken. Das angrenzende Beachvolleyballfeld war zu fast jeder Tageszeit in unserer Hand.

Alles in allem war es ein Klasse Trainingslager mit vielen geschwommenen und gelaufenen Kilometern, vielen Lachern und gutem Essen. Ein großes Dankeschön geht an die Firmen Federn Oßwald und Autohaus Gleichmann für das zur Verfügung stellen der Busse.

Ein besonderer Dank gilt auch unserem Betreuer Holger, der uns Jahr für Jahr bei der An- und Abreise und bei der Durchführung tatkräftig unterstützt.

Mannschaftspokal ging erneut an SG Westthüringen – Platz 1 bei den Arnstadt Masters

Spaß in Einbeck: v. v. n. h. Sandra, Erhard, Ines, Ralf, Ilona, Corinett, Wolfgang

5 Mühlhäuser, 4 Eisenacher und 2 Erfurter erringen 39 x Gold, 12 x Silber und 7 x Bronze

31 Vereinen aus Thüringen, Sachsen, Sachsen Anhalt, Hessen, Berlin, NRW und Brandenburg kämpften 26.10.19  in Arnstadt um gute Zeiten und den Mannschaftspokal. Zwei Männerstaffeln (AK 200 und 240) konnten mit Rang 1 und 2 in der Brust – und Freistiltstaffel  in der AK 200 glänzen. Mit insgesamt 538 und 114 Punkten Vorsprung konnte der Mannschaftspokal erneut errungen werden. Die erfolgreichsten waren Jürgen Singwald mit 8 Mal Gold, Thomas Hollerbuhl 6 x Gold und 1 x Silber, Ulrike Bohring 5 x Gold 1 x Bronze, Frank Martin 4 x Gold und 1 x Silber. Auch Jana Gräbner, Cathrin Haase, Frank Hesbacher Andreas Wagner und Enrico Lettrari punkteten super. Neueinsteiger Georg Melzer AK 25 und Wiedereinsteiger Dr. Anton Rajewski (AK 50) waren super drauf. Bei Georg waren die 1:08,38 über 100 m Brust Spitze, bei Anton waren es die 100F in 1:04,16.


3 Mühlhäuser und 4 Eisenacher Schwimmer in Einbeck erfolgreich

23 Vereinen kämpften beim 44. Einbecker Schwimmfest am 26.10.19 um die Trophäen im Sprintmehrkampf und in den Staffelwettbewerben.

In der Besetzung Ilona Hünninger, Sandra Böhlke, Ines Göllner, Corinett Gössel aus Eisenach konnten die 3 Staffeln in der AK 200 über 4 x 50 Brust, Freistil und Lagen gewonnen werden. Im Einzel war Ilona über 50 m Freistil mit 671 Punkten die erfolgreichste Frau. Bei Ines waren es die 50 m Rücken und bei Corinett die 50m Brust, wo sie zu überzeugen wussten. Leider fiel Reinhard Eichler gesundheitsbedingt aus, so dass keine Männerstaffel gestellt werden konnte. Wieder auf dem aufsteigenden Ast, lief es bei Ralf Feja bei fast überstandenem Muskefaserbündel Riss  in der Wade wieder besser. Mit 577 Punkten in 50 m Brust schaffte er die Grundlage zum Altersklassensieg in der AK 60. Mit 1578 Punkten reichte es zu Rang 5 von 54 Teilnehmern in der Sprintwertung. Für Erhard Klaus liefen die 50 m Brust ebenfalls super. In der Sprintwertung kam er in der AK auf Rang 3 und insgesamt auf Rang 22. Wolfgang Pooch erreichte über 50 m Brust ebenfalls seine Bestleistung. Besonders freute er sich über Rang 3 in der Sprintwertung in der AK 55.

64324762_2382540738450836_5149127005731553280_n

Schwere Heimreise 🏅🥈🥉🏆🏆🏆🏆🏆🏆

Mit 19 Schwimmerinnen und Schwimmern, des 1. SGV Mühlhausen, startete das 23. Wartburgkriterium im Aquaplex Eisenach. Rückenwind begleitete die Sportler durch die ersten Wettkämpfe auf der 50 m Bahn im Freibad, sodass die 50 m Strecken recht gut zu bestreiten waren. Allerdings wurde das dann auf dem Rückweg, gegen den Wind, schon etwas schwieriger 💨😉. Der ein oder andere kalte Muskel, blaue Lippen oder zitternde Körper hielten jedoch unsere Sportler nicht davon ab, sich gemeinsam wie auch einzeln auf das Podest zu schwimmen. Insgesamt holten sie sich 37 Medaillen und 6 Staffelpokale nach Hause. Unglaublich stolz sind wir dabei auf unseren jüngsten Teilnehmer mit Lillith Erdenberger, Hannah Lea Ludwig, Leona Peterseim, Kelis Kroll, Marie Frerichs und Lilli Frerichs(Jahrgang 2007-2009), die zum Teil ihre ersten Medaillen Gewinne errangen. Auch Kelis, Marie und Leona trauten sich sogar schon an die 200 m Lagen Disziplin und schwammen hier auf das Podest. Tolle Leistung 👏🏼. Herausgefordert wurde das Team und Trainer allerdings beim Aufstellen der Staffeln und dem Verteilen der Schwimmer am richtigen Platz, aber auch dies wurde prima gemeistert. Angefeuert wurde das alles natürlich von unserem Spitzenteam des 1. SGV. Herzlichen Glückwunsch zu diesen Erfolgen für Mühlhausen. 
Unsere alten Hasen Erhard Klaus, Ralf Feja und Wolfgang Pooch schwammen ebenfalls mit durchs kalte Nass und erkämpften sich tolle Zeiten auf der langen Bahn.

Gute Medaillenausbeute bei den offenen Mitteldeutschen Meisterschaften

Viele Titel in der Thüringenwertung

224 Teilnehmer aus 50 Vereinen aus Sachsen, Sachsen Anhat und Thüringen, sowie Gastvereine aus Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrheinwestfahlen kämpften am letzten Wochenende in Riesa um die Titel Mitteldeutscher Meister, sowie Thüringenmeister. 

Leider nahmen nur 4 Mühlhäuser und ein Eisenacher Schwimmer an diesem Traditionswettkampf teil. 

v. l. n. r.: Martin, Pooch, Klaus, Feja, Lettrari

Die Männerstaffel in der AK 240 wurde durch Ralf Feja (AK 60), Erhard Klaus AK 60, Enrico Lettrari (AK 60) und Wolfgang Pooch (AK 55) besetzt. Über 4 x 50 m Brust, Lagen und Freistil wurde der Thüringentitel, sowie jeweils die Silbermedaille in der Mitteldeutschen Wertung errungen.

Der für Eisenach startende Frank Martin wurde 2 Mal Mitteldeutscher Meister (100 m R, 200F), sowie Thüringenmeister über (50 m Rücken, Freistil und Schmetterling, sowie 100m Schmetterling) Seine Bestleistung waren die hier die 100m Freistil in 1:02,55. Lettrari stieg über 200m Brust und Feja über 50m Brust als Mitteldeutscher Meister auf das Podest. Mit den Zeiten waren aber beide nicht zufrieden. Bei jeweils 9 Starts musste man mit den Kräften haushalten. Klaus und Pooch starteten 10 Mal und Martin 7 Mal.

Feja erhielten 5 Mal, Pooch 3 Mal, sowie Lettrari und Klaus jeweils 2 Mal eine Thüringenmeisterehrung.

Aus SG Sicht qualifizierten sich Martin, Lettrari und Feja zu den in 2 Wochen in Karlsruhe stattfindenden Deutschen Meisterschaften des Masters. Verstärkt wird das Team dort durch Hesbacher (AK70), Hollerbuhl (AK 65) und Singwald (AK 60).

Hier nehmen 2 verschiedene Staffelteams über 50 m Brust, Freistil und Lagen in der AK 240 Anlauf auf 3 Medaillen. In den Einzelwettbewerben hofft so mancher ebenfalls auf eine Medaille, oder zumindest eine Jahresbestzeit.

Lageratmosphäre mit Siegerpotenzial

Am Samstag, den 11. Mai 2019, schwammen unsere Sportler des 1. SGV Mühlhausen in Heiligenstadt wieder weit hinaus. 30 Medaillen konnten an unsere 15 Schwimmer verteilt werden , davon 10 Goldmedaillen.
Der Ehrgeiz war besonders in den Staffelwettbewerben zu spüren, wo zwei Pokalsiege 🏆 erzielt wurden und ein zweiter Platz. Persönliche Bestzeiten sind hier auch besonders zu beglückwünschen auch wenn diese nicht immer für das Treppchen gereicht hat.
Zu erwähnen ist auch einer unserer Masters, Wolfgang Pooch , der sich insgesamt sechs mal durch das Wasser schlug und damit sechs zweite Plätze erschwamm.
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und einen großen Dank auch an die Eltern, welche die Teilnahme vor Ort ermöglichen . Danke auch an Carmen und Jens Börner, die für Mühlhausen als Kampfrichter bereit standen.