Jedes 1. Adventswochenden trifft sich Deutschlands Masters auf der 25m Bahn zu ihrem Jahreshighlight. Darunter auch 4 Eisenacher, 3 Mühlhäuser Schwimmer. 

In der Besetzung Hünniger, Göllner, Hollerbuhl, Hesbacher konnte in der AK 240 die 4 x 50 m Freistil Mixstaffel in neuem Deutschen Rekord in 2:04,54 mit Gold glänzen.  Silber gab es für die 4 in der 4 x 50 m Lagenstaffel. Im Einzel gab es für Hesbacher (ältester in seiner Altersklasse) 3 Mal Silber über die 3 Freistildistanzen. Hollerbuhl konnte als Lagenspezialist 2 Mal Bronze erringen. Über 100m Lagen wurde Hünniger über 100 m Lagen ebenfalls mit Bronze belohnt. Mit Top 10 Platzierungen in sehr guter persönlicher Jahresbestzeit konnten sich A. Klaus, Lettrari und Feja etablieren.

Jedes 2. Adventswochenende treffen sich die Masters Schwimmer zum gut besetzte WTC Pokal in Dresden auf der 50m Bahn.

Für die SG Westthüringen starteten die Erfurter Jana Gräbner und Andreas Schmidt. Andreas errang siegte 3 Mal, für Jane waren es 3 Podest Plätze. Für Ulrike Bohring (für Mühlhausen startend) ging es 4 Mal aufs Podest (3 x Gold, 1 x Bronze). Die anderen Mühlhäuser E. Klaus (2 x Silber, 1 x Bronze), Lettrari (2 x Gold, 4 x Silber) und Feja (5 x Gold, 1 x Bronze) punkteten prima mit. So konnte der 3. Platz in der Mannschaftswertung erzielt werden. Es wurde  eine Mixstaffel (Bohring, Feja, Schmidt, Gräber) in der AK 200 mit Gold belohnt Die Männerstaffel mit (Feja,  Lettrari, E. Klaus und Schmidt) wurde mir 1 x Gold und 1 x Silber belohnt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.