Abschlusstest für Mühlhäuser Männer Quintett

hepp

v.l.n.r. Eppler, Feja, Pooch, Klaus, Lettrari

177 Schwimmer aus 15 Vereinen trafen sich am Wochenende im hessischen Heppenheim zum Sprintpokal.
Die Brustmänner (Eppler AK70, Lettrari AK 55, Klaus, Pooch und Feja alle AK 50) stellen sich der Herausforderung über alle 4 Sprintstrecken und der 200m Lagendistanz. Sie errangen 7 x Gold, 5 x Silber und 7 x Bronze. Die Siege in der 4 x 50 m Freistil und Lagenstaffel in der AK 200 war dann obligatorisch.
Pooch, Lettrari und Feja sind nun gut gerüstet für die Europameisterschaften der Masters auf der Krim in Yalta Anfang September. Für Eppler und Klaus gab es weiteren Auftrieb für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften im November in Berlin.
Auch 2 Mühlhäuser konnten ihr Praktikum dort erfolgreich beenden und stehen nun dem Verein als Kampfrichter zur Verfügung.

Markiert in: