Landessichtungswettkämpfe in Saalfeld und Gotha

 

img2368Bei zwei Landessichtungswettkämpfen in Saalfeld und Gotha schlugen sich die Nachwuchsschwimmer des 1. SGV Mühlhausen ordentlich.

Gegen die Konkurenz der Stützpunkte Gera, Greiz und Erfurt war eine Podestränge nicht möglich.
Bei den Zweitklässlern in Saalfeld belegten Alina Ebert und Sophie Arndt hervorragende Top-Ten-Plätze. In fast allen Disziplinen stellten Alina und Sophie neue persönliche Bestzeiten auf, die für Alina zu einem stattlichen achten Platz und für Sophie zu einem ebenfalls ordentlichen zehnten Rang reichten. Bei den Jungen wurde Marcel Henning für seine guten Zeiten mit dem 13. Platz belohnt.
In Gotha, wo alle Teilnehmer aus der dritten Klasse kamen, gingen drei Mühlhäuser an den Start. Auch hier hingen die Trauben hoch.
Chiara Mülverstedt schwamm in allen Disziplinen neue persönliche Rekorde und belegte am Ende Platz sieben. Ihr folgte auf Platz 13 Hannah Ostruznjak. Lara Schröter war durch den „Bodyindex“ benachteiligt. Trotzdem zeigte sie in vielen Disziplinen gute Ansätze, die letztlich zum 16. Platz führten.
Das Trainergespann Waldheim/Schilling war mit den gezeigten Leistungen mehr als zufrieden. Das Eis in Großengottern zum Abschluss des Wettkampftages hatten sich die Kinder und Ihre Betreuer redlich verdient.