20150813_183347-1Vom 05. Bis 16.08.2015 verweilten Wolfgang Pooch und Ralf Feja zur Masters WM in Tartadistan. Beide stellten sich der Herausforderung bei leichtem Wellengang und 20 Grad Wassertemperatur den Rundkurs von 3000 m im Freiwasser zu meistern. Bei Pooch sprang Platz 31 in der AK 50 heraus. Feja war mit Rang 18 recht zufrieden.
Im Becken lief es für Feja besser. Rang 8 über 50 m Brust bestätigten ihm seine Sprintfähigkeit. Über 200 m sprang in Jahresbestzeit Rang 10 und über 100 m Brust ebenfalls in Jahrebestzeit Rang 11 heraus. Als Beiwerk nahm er die 800 m Freistil mit Rang 18 zur Kenntnis.
Für beide Schwimmer steht fest, bei der nächsten WM 2016 in Budapest, soll dann trotz dem dann höheren Alter noch bessere Zeiten herauspringen. Der Wunsch der beiden, die Teamstärke wächst auf mindestens 6 Mühlhäuser Masters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.