Knapp 800 Starts aus 48 Vereinen wurden am letzten Wochenende beim 38. Internationalen Goslarer Adler von 226 Schwimmern aus 10 der 17 Landesverbände absolviert.
Das Sextett bestehend aus Ute Sattler (AK 55), Frank Hesbacher (AK 65), Enrico Lettrari (AK 60), Erhard Klaus und Ralf Feja AK 55, Alexander Klaus (AK 30) errang einen hervorragenden 6. Platz in der Mannschaftswertung. Jeder Schwimmer stand auf dem Treppchen.
31 der geplanten 32 Starts wurden realisiert. 2 Staffeln wurden besetzt. Die AK 200 war mit Gold und Bronze gut dekoriert. In der AK 240 gab es Bronze. Deutschlandweit stehen alle Schwimmer in der Jahresbestenliste zwischen Rang 1 und 16. Hesbacher steht mit 618 Punkten mit 30,07 über 50m Freistil auf Rang 2.Für 37,28 über 50 m Brust gibt es 542 Punkte und Rang 5 für Feja, gefolgt von Lettrari in gleicher Disziplin mit 455 Punkten in 40,96 und ebenfalls Rang 5. Bei Langstreckenschwimmer Klaus Junior lief es über 100m Freistil in 1:01,84 mit 451 Punkten schon wieder sehr gut, gefolgt von Klaus Senior über 50 m Brust und 412 Punkten in 40,86. 100 m Freistil waren bei Sattler mit 358 Punkten sehr ansprechend, wofür sie auf Rang 8 deutschlandweit geführt wird.
Kommendes Wochenende geht es mit 11 Schwimmern zu den Gera Mastern. Hier soll der kleine Pokal mit 50 Start geholt werden.