9 Mühlhäuser Mastersschwimmer mit 5 Top 10 Platzierungen bei EM in Eindhoven
Beide Staffeln auf Rang 8

master_eindhoven_2013Knapp 4500 Teilnehmer aus 37 Ländern, darunter 1200 Deutsche kämpften vom 01. bis 07. September um gute Ergebnisse bei den 14. Europameisterschaften der Masters in der schönen und berühmten Pieter van den Hoogenband Schwimmhalle in Eindhoven.
Mühlhausens Ältester mit 75 Jahren Günter Beck war aus Mühlhäuser Sicht der erfolgreichste Teilnehmer mit 4 Top 10 Platzierungen (7.Pl. 200m F, 8.Pl.50m F, 8.Pl.100m F und 10.Pl.50m R). Seine wertvollste Zeit war die über 50m Freistil in 0:38,15. Der 1 Jahr jüngere Jürgen Manthei schwamm gut über die beiden Sprintdistanzen 50m Rücken und 50m Freistil. Seine beste Platzierung war Rang 23. Der 73 jährige Klaus Eppler trumpfte auf den 3 Bruststrecken mit Rang 10,14 und 19 auf. Neu in der AK 70 schwamm Gerhard Manegold über 50m Brust und Schmetterling, sowie 200m Brust. Er sicherte sich die Ränge 15,18 und 24. Vereint erreichten diese vier über 4x50m Freistil in der AK 280 Rang 8.
Die 4 fünfzigjährigen schwammen in der Besetzung (Wagner, Feja, Klaus und Scheibe) über 4x50m Lagen in der AK200 auf Rang 8 von 23 Staffeln.
Der Rückenspezialist Andreas Wagner verpasste knapp die erhoffte Top 10 Platzierung. Die 3 Freistilstrecken absolvierte er ebenfalls mit Bravour. Für Frank Scheibe liefen die 3 Freistilstrecken sehr gut. Über 100m Freistil in 1:02,06 war eerhard_em_eindhoven_2013r mit Rang 15 von 114 Teilnehmern Top. Über 200m Freistil und Rang 17 war er ebenfalls sehr zufrieden. Erhard Klaus stellte sich auf allen drei Brustdistanzen. Happy war er über die Zeit über 50m Brust in 0:39,54. Enrico Lettrari nahm in der AK55 ebenfalls die 3 Brustdistanzen in Angriff. Mit Rang 20 über 200m Brust in 3:27,15 ist er überaus zufrieden. Für Ralf Feja sprang über 800m Freistil eine Bestzeit heraus. Die 3 Brustdistanzen verliefen für ihn zufriedenstellend.
Am Sonnabend starteten dann Erhard Klaus und Ralf Feja im Ruderkanal von Eindhoven über die 3000 m Distanz im Freiwasserschwimmen. In 18 Wellen (so nennt man die Läufe beim Freiwasser) zu jeweils 40 Startern und bei 22 Grad Wassertemperatur schwammen sich beide gut ins Mittelfeld. Erhard Klaus war hier mit seiner Zeit 0:58:48,80 sehr zufrieden.
Bei Ralf zahlte sich sein Trainingseifer, für seinen neulich sehr gut überstandenen Half Iron Man in Nordhausen aus. In Eindhoven brauchte er 0:50:35,17 für die 3000m und wurde mit Rang 39 von 78 gemeldeten belohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.