Dresden2015Am 2. Adventswochenende war neben dem Besuch des Dresdner Striezel Marktes der mit 337 Teilnehmern aus 47 Vereinen besetzte 18. WTC Pokal Ziel des Quintetts bestehend aus 3 Mühlhäusern, einem Eisenacher und einem Erfurter.
Alle 3 Vereine (1. SGV Mühlhausen, Eisenacher SSV, Erfurter SSC) bilden im Masters Bereich die SG Westthüringen.
In der internen Wertung war der Eisenacher Hesbacher (AK 65) schnellster über 100 m Freistil in 1:07.97. Neuer Teamplayer Andreas Schmidt aus Erfurt (AK 55) trumpfte über 50 m Schmetterling in 30.80. Reinhard Eichler AK 60 war schnellster über 50 m Freistil 30,15. Ralf Feja (AK 55) war schnellster über die 50 m Brust in 37,63. Enrico Lettrari noch AK 55 war hier schnellster über 200 m Rücken in 3:29,93.
Den Pokal über 50 und 100m in einer Schwimmlage musste sich Reinhard in seiner Altersklasse trotz Siegen und sehr guten Zeiten in der Rückenlage von einem Schmetterlingsschwimmer nehmen lassen. In der AK 55 ging es Ralf ähnlich. Hier blieb der Pokal durch Andreas in der Schmetterlingslage jedoch im Hause „Westthüringen“.
Auch 2016 wollen die Erfurter, Eisenacher und Mühlhäuser Schwimmer die Startgemeinschaft bei der EM in London, bei den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig (lange Strecke), Gera (kurze Strecke) und Hannover (Kurzbahn), den Mitteldeutschen Meisterschaften in Magdeburg und weiteren überregionalen Wettkämpfen gut vertreten. Weitere Höhepunkte sind der Thüringer Freiwasserpokal, die Ärzteweltmeisterschaften, sowie die deutschen Freiwassermeisterschaft.