BRONZE FÜR MÜHLHÄUSER BRUSTSCHWIMMER BEI INTERNATIONALER MASTERS DM

Trotz stark gestiegenem Niveau konnten die Staffel in der Besetzung Dr. Jörg Walter (50), Ralf Feja (48), Thomas Hollerbuhl (53) und Jürgen Singwald (49) in 12:22,21 über 4x200m Brust das Treppchen besteigen.
OSNABRÜCK
Im vorigen Jahr hätte diese Zeit für den Meistertitel gereicht.
Dieses Jahr mussten sie sich, nur dem stärkstem Schwimmteam Deutschland, dem MSV München und leider auch WASPO Nordhorn um 2 Sekunden geschlagen geben.
Froh waren alle vier, dass durch Jürgens sensationellen Einsatz als Schlussschwimmer die unspektakuläre Blechmedaille (der 4. Platz) verhindert werden konnte. So schnell und fertig war ich noch nie (2:55.82), kam es kurz nach dem Wettkampf aus seinem Mund heraus. Thomas und Jörg waren mit einer Zeit unter 3:06 ebenfalls Topp drauf.
Motiviert durch die Bronzemedaille vom Vortag schwamm Ralf dann im Einzel in 3:09,20 eine persönliche Bestzeit auf der langen Bahn. Die beste Platzierung im Einzel gelang Thomas in der AK 50 mit Platz 5. Er ist neben Jürgen der zweite aus Eisenach hinzugekommene Schwimmer.
Nun suchen die 4 Schwimmer gemeinsam mit den Vorständen der Schwimmvereine aus Mühlhausen und Eisenach nach einer Lösung, beide Vereine in eine Mannschaft zu integrieren. Sie sind zu dem Ergebnis gekommen, nur gemeinsam sind wir in den Staffelwettbewerben stark und können bei deutschen und internationalen Events ganz vorn mitreden.