Durch Geschlossenheit und Siegeswille beim 27. Internationalen Masters Schwimmen in Goslar in der Besetzung Andreas Wagner, Ralf Feja, Erhard Klaus (alle AK45) und Dr. Anton Rajewski (AK35) wurde
Gold in der AK160 in der Zeit von 2:10,01 (544 Punkte) erzielt. Beim Test in der AK 200 über 4×50 Freistil reicht es zum 3. Platz in der Besetzung Feja, Günter Beck AK65, Rajewski, Wagner.(2:03,48 542 Punkte)
Weitere Medaillen erzielten Ute Sattler (AK45) und Wagner mit je einmal Gold und Bronze, sowie Rajewski und Feja mit 2x Bronze.
Mit Ausnahme von Rajewski der aus persönlichen Gründen nicht mit kann, wollen alle an den in Kranj (Slowenien) statt findenden Europameisterschaften der Masters teilnehmen. Die Normzeiten wurden fast überall bereits erreicht. Dr. Jörg Walter (jetzt AK50), Silke Stefan (AK45), sowie die Riege der über 60ig jährigen mit (Eppler, Manegold, Manthei und Vorreiter) des 1. SGV stoßen noch hinzu. Sie wollen in den nächsten Wettkämpfen noch die Normzeiten knacken.
Reinhard Eichler (AK50), Frank Scheibe (AK40), Ute Stolze (AK50) uns sicher noch 4 bis 5 weitere wollen sich auch wieder Wettkämpfen beteiligen.
Sattler Wettkampfbestleistung war 50 m Freistil in 0:34,84 (481 Punke). Haargenau die gleiche Zeit erzielte Feja über 50m Brust (646Punkte). Er war Happy in der 6. und letzten Disziplin ein Top Zeit hinlegt zu haben. Klaus war ebenso Stolz auf seine50 Brust Zeit 0:38,69, für die es 472 Punkte gab. So zahlt sich doch mein intensiveres Training aus, meinte er nach dem Wettkampf. Sein Kampfauftrag für dieses Jahr sind die 5km bei den Europameisterschaften in Kranj. Auf seiner Paradedisziplin wurde der Mühlhäuser Top Schwimmer Wagner über 50m Rücken in 0:31,93 (644 Punkte) zum Tiger und distanzierte seiner Konkurrenz um 3 Längen. (Jetzt trägt sein Vereins T-Shirt den Namen Tiger. Eva Landershammer (AK30)verpatzte leider ihren 50m Freistilstart. Beck war froh seinen Leistungstand bestätigen zu können und ist nun hoch motiviert. Er schwamm über 100m Freistil 1:24,92. Der Krauler Rajewski ereichte seine 549 Punkte über 100m Freistil in 1:00,47. Seine kontinuierlichen Leistungen und der jedes Jahr wiederkehrende Leistungsschub zu den Höhenpunkten lassen dieser Jahr wieder ein Verbesserung seiner 100m Freistielzeit erwarten.
Erstmalig erfolgte auch eine Videoaufnahme aller Wettkämpfer, So kann jetzt eine differenzierte Auswertung erfolgen. Eine Verbesserung der Zeiten kann neben abgestimmten Trainingsprogrammen nur noch durch eine Verbesserung im Schwimmstil erfolgen.

Weitere Ergebnisse: Beck 50F 0:38,94
Feja 100B 1:20,68 ; 50S 0:32,62 ; 100F 1:07,23
Klaus 100L 1:28,34 ; 100B 1:29,31 50S 0:34,55 100F 1:17,87
Rajewski 50F 0:27,42
Sattler 100L 1:36,52 ; 100F 1:20,36
Wagner 50F 0:28,38