Doppelsieg bei den Freistilstaffeln

Am Wochenende startete eine sehr große Mannschaft des 1. SGV Mühlhausen beim befreundeten Schwimmverein in Nordhausen. Gegen starke Konkurrenz aus Hessen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und natürlich aus Thüringen, wurden hervorragende Ergebnisse erzielt. Zwei neue Vereinsrekorde, über 100 m Rücken in 1:07,53 min von Felix Hagedorn und die 1:45,78 min der 4×50 m Freistilstaffel der Männer, dokumentieren dies eindeutig. Die Rekordstaffel schwamm Felix Hagedorn mit guten 27,31 sek. an, und übergab knapp hinter SSV Erfurt-Nord liegend an Daniel Siegmund, der mit persönlicher Bestzeit von 27,03 sek. die Staffel in Front brachte und an Florian Schmiedel wechselte. Florian gelang ein Husarenstück, mit der Zeit von 25,91 sek. pulverisierte er seine persönliche Bestzeit um mehr als eine Sekunde und baute die Führung der Staffel auf mehr als 2 Sekunden aus. Nun war es Tim Ackermann vorbehalten in glänzenden 25,53 sek. die Staffel nach Hause zu schwimmen. Der Abstand zum Zweitplatzierten betrug am Ende knappe 4 Sekunden. Der Damenstaffel über 4x 50 m Freistil gelang ein wertvoller Sieg in Nordhausen. Zum ersten Mal konnte der Pokalsieg gefeiert werden. In der Besetzung Frauke Seeber, Chiara Mülverstedt, Franziska Richter und Britta Stier, wurde der Pott nach Mühlhausen geholt. Die wertvollste Leistung der gesamten Veranstaltung (nach LEN Pkt.) erbrachte Tim Ackermann über die 50 m Freistil in der Zeit von 0:25,88 min. Tim Ackermann (50 F), Hannes Hagedorn (50 B), Felix Hagedorn (100 F) und Florian Schmiedel (50 F) bildeten das Quartett, dass die magische 500-LEN-Punkte Marke deutlich übertraf. Felix gelang es sogar zwei Mal.
Von den geschwommenen Zeiten aller Starter waren die Verantwortlichen des 1. SGV äußerst zufrieden. Fast alle Teilnehmer stellten mindestens eine neue persönliche Bestmarke auf. Verbesserungen von 12 sek. bei Brian Helbig (100 m F), Tilman Seeber (50 m B) oder 14 sek. bei Tanja Schmidt (50 m F) sowie die 22 sek. von Swantje Kupfer über 100 m B, zeigen sehr deutlich die positive Entwicklung bei den jungen Schwimmern.