1 x Gold, 4 x Silber, 6 x Bronze Medaillen für Westthüringer Masters beim 33. Goslaer Adler

goslar2012Knapp 250 Schwimmen aus 52 Vereinen kämpften am letzten Wochenende um Medaillen, Staffelerfolge und Bestzeiten.
Bei einer der beliebtesten Masters Veranstaltungen in Deutschland kamen erstmal 4 Junge Schimmer im Alter von 20 bis 26 Jahren für das Masters Team zum Einsatz.
3 Schwimmer wurden in der Altergruppe von 40, 50 und 55 eingesetzt und auch 2 70iger vertraten das Mühlhäuser Team erfolgreich.
Es wurden 3 Staffelnbesetzungen gestellt. Sie schwammen in der AK 120, 160 bzw. 240. Das junge Team (AK120) glänzte mit 2 Siege (Martin Burghardt, Florian Siegmund, Ralf Feja, Dennis Luhn). Am wertvollsten war hier die Zeit über 4 x 50m Freistil in 1:47,35. In der AK 240 startete (Marc Diehl, Enrico Lettrari, Jürgen Manthei und Klaus Eppler) hier gab es Rang 2. Die Bruststaffel startete in der AK 160, wo es zu Silber reichte.
Der 26jährige Daniel Schein kann Stolz auf seine neue Bestzeit über 100m Freistil seien. Er verbesserte sich hier um 6 Sekunden. Martin erklomm über 100m Lagen und 50m Schmetterling das Podest mit dem Ergebnis jeweils einer Silbermedaille.
Leider verpasste er sein Ziel unter 28 Sekunden in 50m Schmetterling um 13 Hundertstel. Der Langestreckenschwimmer Dennis Luhn knackte die 60 Sekundenmarke über 100m Freistil locker mit 0:59,04. Bei Florian Siegmund waren 0:26,29 Top auf der kurzen Sprintdistanz. Knapp verpasste er hier Bronze. Nun freuen sich die jungen auf die Mitteldeutschen Meisterschaften im Mai in Gera.
Einziges Gold gelang Marc Diehl über 50m Brust.
Die Punktbest Leistung für den Mühlhäuser Verein gelang Klaus Eppler über 100m Brust in 1:38,35 und 607 Punkten. Belohnt wurde er mit der Silbermedaille.
Jürgen Manthei AK 70 schwamm über 50m Rücken und 50m Freistil wieder ansprechende Zeiten. Für Enriko Lettrari gab es über 100m Rücken Silber und die beiden Bruststrecken jeweils Bronze. Ralf Feja kam in den 3 Staffeln zum Einsatz.
Auf den Brustdistanzen sprang auch jeweils Bronze heraus. Christopher Bergner unterstütze das Team als Kampfrichter.

Markiert in: