SG Westthüringen mit 10 x Gold, 7 x Silber und 5 x Bronze
Männerriege in der Teamwertung 3. von 58 Mannschaften

gera_2013Die 4 Mühlhäuser Beck, Lettrari, Feja, und Pooch kämpften am letzten Wochenende mit 4 Frauen und 2 Männern aus Eisenach bei der 17. Internationalen Gera Masters Meisterschaft um die begehrten Medaillen und einen Spitzenplatz in der Teamwertung. Es konnten 8 erfolgreiche Staffeln gestellt werden. Knapp 300 Schwimmer aus 58 Vereinen stellten sich diesem Mammutprogramm aus 11 Staffel- und 14 Einzeldisziplinen an 2 Tagen.

Attraktion war natürlich die Teilnahme des ehemaligen Europameisters aus 2004 über 50 m Rücken Steve Theloke (Sieger hier in Gera mit neuem Europarekord in der AK 35 von 0:26,99, der sich gerne zum Team Bild der SG Westthüringen, auch Anfrage durch Pooch, dazu gesellte)

Die Brustspezialisten setzten sich wieder in Szene mit dem Sieg in der 4 x 50 m Brusttstaffel. (Feja, Lettrari, Hollerbuhl, Singwald)
Günter Beck (AK75) empfahl sich mit sehr guten Zeiten über die beiden Freistil-Distanzen und 2 Silbermedaillen. Der Staffeleinsatz bei den Deutschen Meisterschaften im April in Wetzlar über die 4 x 200 m Freistil ist ihm nun sicher.
Pooch testete mit Bravour und guten Zeiten die lange 50 m Bahn in Gera.
Bei Lettraris 9 Einsätzen gab es 1 x Gold 1 x Silber und 4 x Bronze. Stolz kann er auf seine Bestzeit über 50 m Brust in 0:39,14 seien.
Feja starte 11 mal. Seine Zeit über 200 m Freistil verhalf ihm ebenfalls zum Staffeleinsatz in Wetzlar. 1 x Gold, 4 x Silber und 2 x Bronze waren seine Ausbeute.
Durch die Jahresbestzeit über 50m Brust als Startschwimmer in 0:36,74 leistete er Vorschub zum Staffelgewinn in der AK 200.