15. Wartburgkriterium in Eisenach am 17.06.11

Beim 15. Wartburgkriterium in Eisenach nahmen 20 Kinder des 1. SGV Mühlhausen sowie 4 Mastersschwimmer teil. Im Wettstreit mit Mannschaften aus Thüringen, Hessen, dem Saarland und Berlin galt es, bei widrigen Witterungsbedingungen mit Regen und Wind im neu sanierten Freibad auf der 50 m Bahn ansprechende Leistungen zu zeigen. Bei 83 Einzelstarts der Jahrgänge 1992 bis 2001 wurden 54 persönliche Rekorde aufgestellt und 19 x Gold, 17 x Silber und 8 x Bronze herausgeschwommen.
Frauke Seeber erreichte bei 3 Starts 1 x Gold und 2 x Silber. Chiara Mülverstedt wurde mit 4 Bestzeiten 4 x Zweite. Hervorragend ihre Zeit über 200 m Freistil in 02:58,47. Julia Walter erreichte einen 1. und 2x den zweiten Platz und dominierte über die Rückenstrecken. Chiara Schönheit steigerte sich auf einen 1. und 2 zweite Plätze. Luisa Wulfing erreichte 3x das Podest. Jasmin Thor und Neueinsteigerin Clara Fongern überzeugten mit persönlichen Bestzeiten und wurden für ihren Trainingsfleiß belohnt. Nele Henning erreichte eine Bestzeit.
Bei den Männern überzeugte Franz-Lucas Beubler mit 3 ersten Plätzen. Auf seiner Hauptstrecke über Brust dominierte er unter anderen auch gegen die gestandenen Masters Brustschwimmer aus Mühlhausen. Über 100 m Freistil verbesserte er sich in 1:06,25. Dennis Luhn war wie immer eine sichere Bank mit 2 ersten und einem zweiten Platz. Tilman Seeber zeigte bei allen Starts persönliche Bestzeiten und wurde mit drei ersten und einem zweiten Platz belohnt. Überraschend trotz Trainingsrückstands zeigte sich Maurice Holzkamp mit 3 ersten und einem dritten Platz und alles Bestzeiten. Auch sein Bruder Yannik überzeugte bei seinem ersten Wettkampf mit einem ersten Platz. Max Hohmeyer konnte stolz über seine beiden ersten Plätze sein. Jakob Kleinschmidt, Leon Müller, Jonas Weber, Oscar Ständer, William Haupt und Luca Kunde trugen zur Medaillensammlung mit vielen persönlichen Bestzeiten bei.
Die Masters in der Besetzung Ralf Feja, Erhard Klaus, Enrico Lettrari und Wolfgang Pooch beteiligten sich an der Medaillensammlung mit 6 Medaillen in der offenen Wertung. Bestzeiten erreichten Ralf Feja über 50 Schmetterling in 0:31,97 und Wolfgang Pooch über 50 m Freistil in 0:42,64.
Der Wettkampf auf der 50 m Bahn wurde optimal für die anstehende Freiwassersaison genutzt.