EINLADUNG zum 10. Seniorenschwimmfest des Unstrut-Hainich Kreises

Montag, 14. November 2016 • 9.00 Uhr, Thüringentherme Mühlhausen

Ausrichter: Kreissportbund Unstrut-Hainich e.V., Thüringentherme Mühlhausen und 1. Schwimm- und Gesundheitssportverein Mühlhausen e.V.

Nähere Informationen unter:

http://muehlhausen.thueringer-allgemeine.de/web/muehlhausen/startseite/detail/-/specific/10-Schwimmfest-des-Landkreises-steht-vor-der-Tuer-1136565069

oder unter:

http://www.ksb-unstrut-hainich.de

SG Westthüringen Platz 2 bei Arnstadt Masters

5 Mühlhäuser, 6 Eisenacher und 2 Erfurter erringen 27 x Gold, 9 x Silber und 11 x Bronze

25 Vereinen aus Thüringen, Sachsen, Sachsen Anhalt und Bayern kämpften am letzten Wochenende in Arnstadt um Bestzeiten und Medaillen.
Eine Männerstaffeln, ein Frauenstaffel, sowie eine Mixstaffel konnten gestellt werden. Die Ausbeute waren hier 4 x Gold, 1 x Silber.
Am erfolgreichsten aus Mühlhäuser Sicht in Bezug auf Medaillenausbeute waren Alexander Klaus (AK 30) und Enrico Lettrari (AK 60) mit 3x Gold und 1 x Silber am erfolgreichsten. Alexander Klaus war jeweils schnellster im Team. Die 2:13,44 über 200 m Freistil waren Spitze. Catrhrin Haase (AK 50) und Frank Boller (AK 50) mit jeweils 2 x Gold, 1 x Silber und 1 x Bronze folgten. Wolfgang Pooch (AK 55) war stolz auf seine Bronzemedaille über 100 m Brust, welches auch Jahresbestzeit für ihn bedeutete.

Leider fehlten einige Mühlhäuser Schwimmer aus Krankheits- oder privaten Gründen. Sonst wäre der 1 Mannschaftsplatz drin gewesen. So fiel z.B. die zweite Männerstaffel aus. Erhard Klaus vertrat die Mühlhäuser gesundheitsbedingt als Wettkampfrichter.
Die zwei Erfurter Jana Gräbner (AK 50,1x Gold,2x Silber) und Andreas Schmidt (AK 55, 1 x Gold, 1 x Silber, 2 x Bronze) punkteten prima mit.
Der Eisenacher Jürgen Singwald (AK 55) war hier erfolgreichste der SG mit 4 Goldmedaillen. Frank Hesbacher (AK 65) folgte mit drei Goldmedaillen vor Thomas Hollerbuhl (AK 60, 2 x Gold, 1 x Silber), Corinett Gössel (AK 50, 2 x Bronze), Sabine Doht (AK 55, 1 x Gold, 1 x Bronze), sowie Sandra Hutschenreuter (AK 25, 3 x Bronze). Sie punkteten ebenfalls so sehr gut mit.
Durch den gut geplanten Einsatz der 5 Frauen und 8 Männer konnte sogar die 8 x 50 m Freistil- und Lagen Mixstaffeln l jeweils in der offenen Wertung gewonnen werden.